Wir verstehen & realisieren

  • THOSS MEDIA RSS
  • THOSS MEDIA ON XING
  • THOSS MEDIA ON TWITTER
  • Solides Wachstum durch Content Marketing

    Workshop „Effective Scientific Writing“ auf der CLEO Konferenz in San Jose, CA, USA.

    Der Boom beim Content Marketing hat sich auch bei THOSS Media niedergeschlagen: Nach ersten Schätzungen dürfte der Umsatz 2016 um etwa 35% gestiegen sein. Hintergrund sind vor allem mehrere Jahresaufträge für hochwertige PR Texte. Neu ist auch eine Partnerschaft mit dem amerikanischen Fachmagazin Laser Focus World. Pläne für 2017? Weiter so! Und bitte mit Personalverstärkung…

    Whitepaper für EuroBlech geht um die Welt

    Bei THOSS Media entwickle ich oft und gern langjährige Partnerschaften mit Gleichgesinnten. 2016 ist Niko Fecht dazu gekommen, ein Schreiber mit jahrzehntelanger Erfahrung in den Bereichen Maschinenbau und Materialwissenschaft. Gemeinsam haben wir einen Auftrag zur EuroBlech gewonnen. Die EuroBlech ist mit über 60.000 Besuchern die größte Blechmesse der Welt und Messeveranstalter Mack Brooks Exhibitions Ltd kommuniziert sie dementsprechend in 12 verschiedenen Sprachen. Das hatte den tollen Effekt, dass unser Whitepaper „Quo vadis Industrie 4.0?“ in verschiedensten Fachzeitschriften rund um die Welt abgedruckt oder diskutiert wurde. Mit dabei waren Singapur, Indien, Malaysia, Brasilien, Amerika und fast alle europäischen Industriestaaten.

    Fachartikel (nicht nur) für die Fraunhofergesellschaft

    Zu den wichtigsten Kunden von THOSS Media gehört die Fraunhofergesellschaft. Mehrere Institute haben inzwischen Jahresaufträge vereinbart. Neben vielen Pressemitteilungen gehören jetzt auch komplette Fachbeiträgen dazu, wie zum Beispiel der Beitrag zu ultradünnen Kameras für Mobiltelefone für das Fraunhofer IOF in Jena. Spannend war in dem Kontext auch die Zusammenarbeit mit dem 3Dsensation Konsortium für eine Publikation über Mensch-Maschine-Interaktionen im MaschinenMarkt.

    Partnerschaft mit Laser Focus World hilft in sozialen Netzen

    Im September gab es eine überraschende Anfrage: Nach einigen Artikeln für Laser Focus World fragte der zuständige Publisher Conard Holton, ob ich nicht Lust hätte, für LFW als Contributing Editor Germany regelmäßig zu schreiben? Na und ob! Inzwischen gibt es eine ganze Liste von Beiträgen und etwa alle zwei Wochen kommt ein neuer Text dazu. Dank der Reichweite der Laser Focus World mit etwa 70.000 Abonnenten hat zum Beispiel der Artikel zu neuen LIDAR-Systemen für autonomes Fahren auch auf LinkedIn mit insgesamt über 100 Likes erhebliches Interesse bei mir und bei dem CEO von Qanergy bekommen.

    2017: Viel PR, Workshops und Verstärkung

    Und wie geht es 2017 weiter? Content rules könnte man sagen, es gibt viel Arbeit bei allen Projekten. Neben den reinen Agenturprojekten gehört dazu auch noch das Fachjournal Advanced Optical Technologies. AOT wurde 2016 in das scopus Ranking (CiteScore) aufgenommen und bekommt zunehmend mehr Artikel. Nach dem „freien“ Heft 1/2017 werden allerdings noch die Hefte mit eingeladenen Inhalten kommen.

    Bei den Workshops gibt es nach mehreren Aufträgen der Optical Society of America OSA im vergangenen Jahr jetzt neue Anfragen aus Europa, so werde ich zusammen mit Bas Straub am 4. und 5. April einen Workshop zum Journal Publishing auf dem Mediacampus Frankfurt halten.

    Bei all dem suche ich jetzt auch Unterstützung. Eine Ausschreibung folgt noch, aber wer Interesse hat als Redaktionsassistenz in Teilzeit bei THOSS Media anzufangen, kann sich gern bei mir melden. Die Aufgaben liegen in den Bereichen Recherche und Arbeit mit wissenschaftlichen Autoren. Interessenten sind herzlich eingeladen, sich per email oder Telefon bei mir zu melden.